Veranstaltungen|in den Haas-Sälen

12. Bamberger Bluesnight am 25. November 2017 ab 20:00 Uhr


Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt VVK: 7,- €
Eintritt AK: 9,- €

Wie jeder weiß, wurde die Stadt Bamberg im Jahr 1993 als „Weltkulturerbe“ ausgezeichnet. In Bamberg weiß man also kulturelle Traditionen zu erhalten und so könnte man gewissermaßen in musikalischer Hinsicht die Bamberger „Bluesnight“ mittlerweile auch als historisches Bamberger Kulturerbe einstufen.

Dass Bamberg dem Blues verbunden ist, weiß man seit Ende des letzten Jahrtausends. Kurz vor dem Millenium aus einer „Schnapsidee“ geboren, fanden sich bekannte Bamberger Szenemusiker im „Stilbruch“ zusammen und zelebrierten mit „Bluesharp“ und „steel guitar“ bekannte Blues-und Rocknummern. Das kam an und war einer Wiederholung wert! Man konnte sogar nach einigen Jahren in den „Live-Club“ wechseln und somit war in Bamberg eine bescheidene aber der lokalen Musikgemeinde wertvolle Tradition geboren: Die Bamberger Bluesnight.

Im Laufe der Jahre spielten nahezu alle Bamberger Blues- und Rockmusikanten bei einer der Bluesnights mit und bis zum Jahre 2010 war der Live-Club gut gefüllt. Nach der 10. Bluesnight war dann aber erst mal Schluss!  Aber scheinbar leben Traditionen fort und bleiben erhalten -  zumindest in Bamberg!! Nahezu archetypisch im kollektiven Gedächtnis der Bamberger Bluesgemeinde verankert, fiel die Bamberger Bluesnacht nicht dem Vergessen anheim, sondern erfuhr anno 2016 die elfte Neuauflage. Musiker aus der „alten Garde“ waren schnell gefunden und man beschloss, die „Tradition“ weiterzuführen.

Nun findet – der Tradition folgend - wieder eine weitere Bamberger Bluesnacht statt, die mit einem abwechslungsreichen Programm die Bamberger Musikgemeinde am 25.11. in die Haas Säle locken will!

Mit von der Partie sind bekannte Musiker aus Bamberg: Christina Szlopp, Benji Schnitt und Maximilian „Max“ Raab an den „Stimmbändern“, Ruppert Aumüller und Christian Zapf an den elektrischen und akustischen Gitarren, Christoph Boenig am Bass und Konstantin Raab an den „Tasten“ und  C.“Jerry“ T. an den Trommelfellen. Sie alle treten an, um den bisherigen Bluesfesten vielleicht noch eins draufzusetzen und die Tradition fortzuführen!

Also Termin „einbluesen“, weitersagen, Karten sichern, hingehen und abrocken nach dem altbewährten Motto der Bluesnight: „The blues is the food that brings people together“!

 
Termin:
25. November 2017 · 20:00 Uhr · Beginn: 21:00 Uhr